Die GTÜ ist neuer Kooperationspartner beim ADAC Endurance Summer Cup (Sim-Racing)

ADAC Digital Cup powered by GTÜ

ADAC Digital Cup powered by GTÜ

Es ist eine Symbiose welche in allen Punkten Sinn macht. Die GTÜ und der ADAC Mittelrhein e.V. haben sich zusammen geschlossen, um in dem immer größer werdenden Bereich des Sim-Racings, den Zuschauer/innen sowie den Fahrer/innen eine thematisch passende Atmosphäre zu bieten. Auch im Hintergrund stimmen die Ambitionen des ADAC sowie der GTÜ überein – beide stehen für Sicherheit auf den Straßen und in diesem Fall vor allem für Innovation im Mobilitätssektor. Der ADAC Endurance Summer Cup ist eine erfolgreiche und stetig an Zuschauer/innen wachsnde Rennserie welche in den Wertungen der GT3 und GT4 Klasse ausgetragen wird. Die Plattform, auf welcher gefahren wird ist Assetto Corsa, eine der vier populärsten Simulationen auf dem Markt. Anders als vielleicht gewohnt, aber wettkampfnäher, gestaltet sich die Teilnahme an den Cups – diese funktioniert über die ADAC Regionalclubs, welche sich in deutschlandweit verteilten Simulator-Zentren zusammen finden. Durch die Vernetzung der Zentren werden dann die Cups online ausgefahren. Das Reglement (technisch sowie sportlich), das in der detailierten Rahmen-Ausschreibung zu finden ist, unterstreicht den professionellen Hintergrund dieser Serie. Das und mehr unter: https://www.simracing-deutschland.de/adac-digital-cup/

Die GTÜ springt im wahrsten Sinne auf den fahrenden Boliden bzw. Zug auf und beginnt die Kooperation bereits in den schon gestarteten Rennserien der GT3 sowie GT4 -Klasse des ADAC Endurance Summer Cups 2020. Auf der Strecke sowie im Livebild sind entsprechende Maßnahmen umgesetzt worden. Das Engangement ist vorerst bis Ende 2020 geplant. Mit Spannung werden die ausstehenden Rennen in Spa sowie auf der Nordschleife verfolgt, natürlich auch von Tobias Briem, GTÜ-Beauftragter für das Thema E-Sport bei der GTÜ. Weiter geht’s am Samstag, 08.08.2020 ab 12:00 Uhr (GT4 - Klasse) und ab 16:20 Uhr mit der GT3 - Klasse) – den Livestream finden Sie auf Youtube auf dem Channel des ADAC. Sie können sich vorab auch Erinnerungen für das Rennen einrichten, wenn sie einen Youtube-Account besitzen und den entsprechenden Button unter den Rennankündigungen auf der Channelseite des ADAC aktivieren (Rubrik „Uploads“). Die GTÜ wünscht allen Fahrer/innen und dem Organisationsteam des ADAC weiterhin erfolgreiche Rennen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Für die Rennstrecke nicht benötigt, aber für die Straße definitiv – die Hauptuntersuchung für Ihr echtes (Sport)-Fahrzeug. Ein GTÜ-Partner in Ihrer Nähe  führt gerne bei Ihrem Kfz die Hauptuntersuchung (HU) durch.

Ihr Fahrzeug ist getunt? Wir können auch Einzelabnahmen – wählen Sie in der Suche  die Dienstleistung "Gutachten Einzelabnahme" aus.