Über uns

Die GTÜ ist Deutschlands größte amtlich anerkannte Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger.

Im Jahr 1990 erhielt die Überwachungsorganisation GTÜ die amtliche Anerkennung für Verkehrssicherheitsprüfungen an Kraftfahrzeugen.

Seitdem haben Autofahrer und Kfz-Betriebe eine weitere Alternative für die Durchführung der amtlichen Fahrzeuguntersuchungen (Hauptuntersuchung mit integrierter "Abgasuntersuchung", Änderungsabnahmen, ...). Im Bereich der amtlichen Fahrzeugüberwachung hat sich die Überwachungsorganisation GTÜ seitdem als die "Dritte Kraft" in Deutschland etabliert. Mehr als jede zehnte der bei Autofahrern so begehrten Prüfplaketten wird von einem GTÜ-Prüfingenieur erteilt. Für immer mehr Autofahrer gilt dabei das GTÜ-Motto "Mehr Service für Sicherheit". Heute stehen über 2.500 selbstständige und hauptberuflich tätige Kfz-Sachverständige und deren qualifizierte Mitarbeiter an über 18.000 Prüfstützpunkten in Kfz-Werkstätten und Autohäusern sowie an eigenen Prüfstellen der GTÜ-Vertragspartner zur Verfügung. Die GTÜ-Prüfingenieure sind im Sinne der Verkehrssicherheit tätig. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht die Hauptuntersuchung (HU) für Personenkraftwagen, Zweiräder, Nutzfahrzeuge und Anhänger sowie Sicherheitsprüfungen (SP) für Nutzfahrzeuge und Kraftomnibusse. Sie führen im Namen und auf Rechnung der GTÜ durch:

HU-Marktanteile für 2015 · Grafik: Kröner/GTÜ

HU-Marktanteile für 2015 · Grafik: Kröner/GTÜ

Die Statistik spricht eine deutliche Sprache: Ob bei den Fahrzeuguntersuchungen oder den durchgeführten Hauptuntersuchungen, die Erfolgskurve der GTÜ Überwachungsorganisation zeigt stets nach oben. Das Gleiche gilt auch für die Zahl unserer Kfz-Sachverständigen.

Sie setzen unter anderem die in § 29 StVZO gesetzlich vorgeschriebenen Bestimmungen für Verkehrssicherheitsprüfungen um und handeln damit im hoheitlichen Auftrag.

Flyer: Wer ist die GTÜ?

Unsere Gesellschafter