„Ich wachse in meine Aufgaben hinein und werde umfassend unterstützt.“

Ich war Leistungssportlerin und trainierte am Olympiastützpunkt in Stuttgart. Nach meinem Schulabschluss habe ich mich mit meinem Laufbahnberater über mögliche Ausbildungsbetriebe unterhalten. Er empfahl mir die GTÜ, die auch als Partner des Spitzensports sehr aktiv ist. 2015 habe ich dann meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der GTÜ begonnen. Dabei war ich auch einige Zeit im Bereich Finanzen tätig. Das hat mir super gefallen. Nach meinem erfolgreichen Abschluss wurde ich dann auch direkt übernommen. Seit 2019 mache ich eine berufsbegleitende Ausbildung zur Bilanzbuchhalterin. Ich wachse in meine neuen Aufgaben hinein und werde dabei von den Kollegen und Vorgesetzten umfassend unterstützt.

Wir beginnen unseren Tag mit einer Teambesprechung und sichten den Posteingang. Dann geht es ans kontieren, scannen, buchen und bezahlen. Dabei bin ich in engem Austausch mit den Kollegen. Über das Tagesgeschäft hinaus bekommen wir auch Sonderprojekte übertragen, die wir selbstständig bearbeiten. Von unseren Vorgesetzten wird uns dabei sehr viel Vertrauen entgegengebracht. So habe ich beispielsweise vergangenes Jahr gemeinsam mit einer Kollegin ein Reisekostenmodul entwickelt – eine echt spannende Aufgabe. Und auch im Hinblick auf die weitere Digitalisierung des Unternehmens sind wir in Zusammenarbeit mit der IT sehr aktiv.

Ich mag die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen sehr. Wir sind ein echt gutes Team. Unseren Arbeitsalltag können wir sehr frei selbst bestimmen – das ist bei vielen Unternehmen nicht so. Außerdem finde ich die angenehme Arbeitsatmosphäre bei der GTÜ super: Alle gehen hier sehr respektvoll, freundlich und entgegenkommend miteinander um und sind sehr aufgeschlossen. Es ist ein wirklicher vertrauensvoller Umgang und das ist viel wert!

Zuverlässig. Innovativ. Aufgeschlossen. Bei der Arbeit verbringt man natürlich viel Zeit. Daher ist mir das Persönliche besonders wichtig. Man kennt die Kollegen, man ist nicht „irgendwer“.

In diesem Text wird für die bessere Lesbarkeit nur die männliche Form verwendet. Die nachstehend gewählte männliche Formulierungen gelten deshalb uneingeschränkt auch für alle Geschlechter.