Informatik

Für passionierte IT-Begeisterte: Den Studiengang Informatik bieten wir Ihnen in Kooperation mit der DHBW Stuttgart oder dem Campus Horb an. Der Wechsel zwischen Unternehmen und Hochschule findet alle drei Monate statt und verspricht die passgenaue Verzahnung von Theorie und Praxis.

Im theoretischen Studienteil erlangen Sie fundiertes technisches und betriebswirtschaftliches Wissen. Durch die qualifizierten Dozenten aus der Praxis werden theoretische Grundlagen für Ihre Arbeit in den Praxisphasen sehr greifbar vermittelt.

In den Praxisphasen in der GTÜ-Zentrale in Stuttgart werden Sie hauptsächlich die IT-Abteilung mit den Bereichen Softwareentwicklung, Softwaretests, Helpdesk und Support, Projektmanagement und Administration intensiv kennenlernen.

Eigenverantwortlichkeit stellt einen zentralen Aspekt dieses Studiengangs dar. So ist es für uns selbstverständlich, Ihnen auch eigene Projekte anzuvertrauen.

Die Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife mit guten Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • Erste praktische Erfahrungen in Form von Praktika oder Ferientätigkeiten
  • Logisches Denkvermögen
  • Verständnis für technische Problemstellungen
  • Hohes Maß an Belastbarkeit, Flexibilität, Konzentrationsfähigkeit sowie Bereitschaft zur Teamarbeit

Weitere Informationen finden Sie auch unter Informatik: Infos zu diesem dualen Studium - DHBW Stuttgart Campus Horb (dhbw-stuttgart.de)

Ihre Bewerbung

Bewerben Sie sich einfach und schnell über unser Online-Bewerbermanagement . Sie möchten sich gerne direkt mit einem Azubi oder Studenten austauschen und Ihre Fragen stellen? Sehr gerne stellen wir mit den Azubis oder Studenten einen Kontakt her, damit Sie sich mit ihnen austauschen und Ihre offenen Fragen klären können. Melden Sie sich gerne diesbezüglich bei uns. (Ansprechpartner hier angeben und immer aktualisieren?)

Ihr Ansprechpartner

Lisa Bernreiter
Personalreferentin
Ausbildungsleiterin Duale Studiengänge
Fon: 0711 97676-612
Email: lisa.bernreiter@gtue.de

In diesem Text wird für die bessere Lesbarkeit nur die männliche Form verwendet. Die nachstehend gewählte männliche Formulierungen gelten deshalb uneingeschränkt auch für alle Geschlechter.