Ausgebremst

Kurioses aus dem Prüfalltag · Foto: Hofmann

Kurioses aus dem Prüfalltag · Foto: Hofmann

Dass eine 100-prozentig intakte Bremsanlage im Fahrzeug zu den wohl wichtigsten Einrichtungen gehört, dürfte unbestritten sein. Eine kontinuierliche Wartung der Bremsanlage in der Fachwerkstatt sollte deshalb im eigenen Interesse immer wahrgenommen werden. Bei der Bremsscheibe in unserem Bild, die dem GTÜ-Prüfingenieur Dipl.-Ing. Peter Hofmann aus Bremen bei einem Fahrzeug das nach § 29 StVZO geprüft werden sollte, auffiel, musste man zwangsläufig den Eindruck gewinnen, dass es sich hier wohl eher um eine Trennscheibe handelt. Von der ursprünglichen Stärke waren kaum 2 mm verblieben, die zudem auch bereits erhebliche Risse aufzeigte. Mit einer Bremswirkung gleich Null und einem Zustand, der kurz vor dem totalen Ausfall lag, konnte dieser Fahrzeughalter von Glück sagen, dass er von Peter Hofmann ausgebremst und in die Fachwerkstatt verwiesen wurde, um die erheblichen Mängel beheben zu lassen.

Foto: Dipl.-Ing. Peter Hofmann
Sachverständigenbüro Hofmann · Bremen