Strom-Linien-Form: Die Faszination des geringen Widerstands

GTÜ sponsert Restaurierung des Hanomag Rekordwagens – zu sehen im Zeppelin Museum Friedrichshafen

Bild: Olms-Verlag

Bild: Olms-Verlag

Mit rund 100 Fahrzeugen und Modellen aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Tschechien und der USA macht das Zeppelin Museum Friedrichshafen vom 4. November bis 17. April erlebbar, wie die Stromlinie insbesondere in den 1930er Jahren als Symbol für Schnelligkeit und Modernität in der Welt stand. Mit dabei in der Ausstellung auch der Diesel Rekordwagen von Hanomag aus dem Jahre 1939, dessen Restaurierung von der GTÜ als Sponsor tatkräftig unterstützt wurde.

Stuttgart, den 03. November 2016