GTÜ auf Erfolgskurs

Stuttgarter Prüf- und Sachverständigenorganisation mit 16 Prozent Marktanteil · GTÜ-Prüfexperten rechnen mit 4,4 Millionen Hauptuntersuchungen bis Jahresende

HU-Marktanteile 1. Halbjahr 2016 · Grafik: Kröner/GTÜ

HU-Marktanteile 1. Halbjahr 2016 · Grafik: Kröner/GTÜ

Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat bei der Kfz-Hauptuntersuchung (HU) im ersten Halbjahr 2016 weiter zugelegt. Die bundesweit tätige Prüf- und Sachverständigenorganisation mit Sitz in Stuttgart konnte ihren Marktanteil auf 16 Prozent ausbauen.

Die rund 2.400 GTÜ-Partner und -Prüfingenieure nahmen im ersten Halbjahr 2016 knapp 2,3 Millionen Fahrzeuge bei der HU unter die Lupe. Auch für das zweite Halbjahr rechnet die GTÜ mit einem weiteren leichten Wachstum im Prüfgeschäft und geht von einer Gesamtzahl von 4,4 Millionen Hauptuntersuchungen für das Jahr 2016 aus.

Bei einem leicht schrumpfenden HU-Gesamtmarkt konnte die GTÜ von allen drei großen Kfz-Überwachungsorganisationen die größten Marktanteile hinzugewinnen.

Stuttgart/Frankfurt am Main, den 13. September 2016