GTÜ ist erneut eine „Fair Company“

Faire Arbeitsbedingungen und Entwicklungsperspektiven für Berufseinsteiger • Initiative des „Handelsblatts“ seit 2004 • GTÜ: „Wichtige Orientierung für junge Menschen“

Erneut hat die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH das begehrte Siegel „Fair Company“ des „Handelsblatts“ erhalten und darf es somit auch im Jahr 2021 führen. Laut Profil ist es die größte und bekannteste Arbeitgeberinitiative Deutschlands.

__ „Das Siegel ist ein starkes Signal an Berufseinsteiger“, sagt Geraldine Katz, Personalleiterin der GTÜ. „Sie erhalten eine wichtige Orientierung für ihren Start ins Arbeitsleben. Und die Unternehmen erhalten Arbeitskräfte, die ihrerseits Wert auf Fairness legen. Das ist eine solide, gegenseitige Vertrauensbasis.“

__ Die Initiative „Fair Company“ verbindet bereits seit 2004 Unternehmen und engagierte Nachwuchskräfte. Seit dem Frühjahr 2020 zeichnet das „Handelsblatt“ in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) in Ludwigshafen Arbeitgeber aus, die sich in besonderer Weise für Fairness und die Werte der Generationen Y und Z in der Arbeitswelt einsetzen und jungen Menschen faire Arbeitsbedingungen und Entwicklungs­perspektiven bieten.

__ Die Unternehmen durchlaufen dazu eine Analyse, die das IBE ausgearbeitet hat. Sie arbeitet mit den Perspektiven Philosophie, Politologie, Soziologie und Ökonomie. Ein faires Unternehmen zeichnet beispielsweise diese Kriterien aus: Gleichbehandlung aller Mitarbeitenden; neutrale und objektive Beurteilung bezüglich Beförderungen; die Möglichkeit, positives und negatives Feedback abgeben zu können; Bestärkung der Vielfalt der Mitarbeitenden durch Diversity- und Gleichstellungsansätze; faires Verhalten im Markt sowie in Bezug auf Umwelt und Gesellschaft.

__ Berufsanfängern bietet die GTÜ ein sehr breites Spektrum qualifizierter Stellen. Das Unternehmen hat bereits mehrere namhafte Auszeichnungen als vorbildlicher Arbeitgeber und Ausbilder erhalten. So absolvierte die Prüforganisation erfolgreich das Audit berufundfamilie, setzte sich erfolgreich in der Studie „Ausbilder 2020“ des Fachmagazins „Capital“ durch und platzierte sich oben im Ranking 2018 des Fachmagazin „Focus Business“. Außerdem erhielt das Unternehmen Auszeichnungen vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und dem Landessportverband Baden-Württemberg als „Partnerbetrieb des Spitzensports“ sowie das Gütesiegel OPEN COMPANY des Arbeitgeberportals Kununu.

Informationen über eine Berufstätigkeit bei der GTÜ sind hier zu finden: www.gtue.de/job-karriere

Stuttgart, den 9. Dezember 2020