Neuerungen bei Ibiza und Tarraco

Foto: Auto-Medienportal.Net/Seat

Foto: Auto-Medienportal.Net/Seat

Zum Modelljahr 2021 bringt Seat neue Modellvarianten ins Programm. Vor allem beim Kleinwagen Ibiza und beim SUV Tarraco gibt es Neuerungen. Der Ibiza ist ab sofort auch mit einem neuen 1,5-Liter-TSI-Motor mit Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zu bekommen, der 150 PS leistet. Damit ist der Kleinwagen in 8,2 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Der 150 PS starke Turbodiesel mit Frontantrieb ist im Tarraco neuerdings mit Doppelkupplungsgetriebe bestellbar. Der 2,0-Liter-TDI erstarkt zum Modelljahrwechsel des SUV von 190 auf 200 PS.

Zum serienmäßigen Ausstattungsumfang des Tarraco gehören ab sofort ein Media-System der neuesten Generation mit einem 8,25 Zoll großen Farbtouchscreen und einer Vorbereitung für die Nutzung von mobilen Online-Diensten. Außerdem sind ab sofort digitaler Radioempfang DAB+ und zwei USB-C-Schnittstellen serienmäßig enthalten. Alle Ausstattungsvarianten verfügen zudem über das LED-Lichtband „Infinite Light“ am Fahrzeugheck.

Optional erhältlich ist für den Tarraco jetzt eine beheizbare und Infrarot-reflektierende Frontscheibe sowie ein beheizbares Lenkrad, ein Navigationssystem mit 9,2 Zoll großem Display, Online-Infotainment-Funktion und Map-Care sowie die Fahrassistenz-Pakete M, L und XL. Zudem wird die Farbauswahl um die Metallic-Lackierung Merlot-Rot ergänzt; das neue Delfingrau-Metallic löst das bisherige Indiumgrau-Metallic ab.

Ab der Ausstattungslinie Style sind beide Modelle erstmals mit einer Vorbereitung für die Aktivierung der Dienstepakete „Sicherheit/Assistenz“ und „Fernzugriff“ ausgestattet. Für alle Fahrzeuge mit Navigationssystem ist ab sofort das Dienstepaket „Online-Infotainment“ mit an Bord, wodurch dem Nutzer eine Reihe von Online-Anwendungen zur Verfügung stehen.
Beim Seat Ibiza sind in den Ausstattungsvarianten Xcellence und FR elektrische Fensterheber hinten serienmäßig mit an Bord. (ampnet/deg)