Über 200 Oldtimer im PS-Depot in Einbeck

Foto: Auto-Medienportal.Net/Kulturstiftung Kornhaus

Foto: Auto-Medienportal.Net/Kulturstiftung Kornhaus

Die Kulturstiftung Kornhaus in Einbeck hat ihr drittes Fahrzeugdepot eröffnet. Nach der Kleinwagen- und der Motorradsammlung stellt der PS-Speicher nun auch über 200 Pkw aus. Das so genannte PS-Depot Automobil präsentiert auf 3800 Quadratmetern Oldtimer vorrangig aus der Wirtschaftswunderzeit. Mit seiner Hauptausstellung und den vier Depotstandorten verfügt der PS-Speicher nach eigenen Angaben über die größte zugängliche Sammlung historischer Fahrzeuge dieser Art in Europa. Insgesamt umfasst die Sammlung rund 2500 Exponate, die an den insgesamt fünf Standorten im Stadtgebiet zu besichtigen sind, darunter auch Lastwagen und Busse.

Zahlreiche Einzelstücke, die nur in kleinen und exklusiven Serien gefertigt wurden sowie längst vergessene Marken, bilden die Highlights der Ausstellung im PS-Depot Automobil. Eine echte Rarität ist der Stoewer 8 Typ S 10. Weltweit gibt es nur noch vier Exemplare – einst stand der Hersteller in Konkurrenz zu Horch und Mercedes-Benz. Besucher können sich auch auf einen Tatra Typ 87 freuen. Ein besonders wertvolles Exemplar ist der Mercedes 8/18. Ausgestattet mit dem damals neu entwickelten Kardanantrieb, stand das Fahrzeug jahrzehntelang in verschiedenen Sammlungen und Museen auf der ganzen Welt. Der Wagen befindet sich weitestgehend im Originalzustand und ist fahrbereit, so wie die meisten der Exponate. Viele der Oldtimer sind daher noch auf Fahrzeugtreffen und Rallyes unterwegs.

Die Fahrzeugsammlung ist in vorgegebenen Zeitfenstern zugänglich. Die Gruppengröße ist begrenzt auf 20 Personen (Reservierung: https://ps-speicher.regiondo.de/kategorien erforderlich. Zeitfenster werden dienstags bis freitags von 11 Uhr bis 15 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 Uhr bis 16 Uhr angeboten. Bei Bedarf werden weitere Zeitfenster eingerichtet. Für Gruppen sind individuelle Terminvereinbarungen möglich. Der Eintritt in ein Depot beträgt zehn Euro, ermäßigt sechs Euro. (ampnet/jri)