„Sommer im Park“ lockte bereits 166.000 Gäste in die Autostadt

Foto: Auto-Medienportal.Net/Autostadt

Foto: Auto-Medienportal.Net/Autostadt

Halbzeit beim diesjährigen Sommerfestival der Autostadt in Wolfsburg. Der „Sommer im Park“ begeisterte in den vergangenen Wochen bereits 166.000 Gäste der VW-Kommunikationswelt direkt am Mittellandkanal: Open-Air-Action und „Cool Summer Island“ sowie nationale und internationale Street-Music-Acts sorgen – unter Einhaltung der Hygienevorschriften und Abstandsregeln – noch bis zum 27. September 2020 für einen entspannten Kurzurlaub in der Autostadt.

Mit den beiden neuen Kletterinstallationen „Netzwerk“ und „Holzwerk“ geht es für Kinder ab fünf Jahren, Jugendliche und Erwachsene hoch hinaus. Luftsprünge sind für sechs- bis 14-Jährige auf dem Riesenairtramp möglich. Jugendliche ab 14 Jahren sowie Erwachsene flitzen hingegen auf dem Mikromobilitäts-Parcours mit E-Scootern, Ninebots und Onewheels umher. Wer Entspannung sucht, findet auf „Cool Summer Island“ oder im Beachbereich einen Sandstrand, gemütliche Sitzkissen oder schattenspendende Strandkörbe sowie leckere Cocktails. Ein paar Meter weiter stehen Elektro- und die Schwanentretboote bereit. Für musikalische Unterhaltung sorgen am Wochenende internationale und nationale „Street Music“-Künstler. Über den Tag verteilt, bringen sie jeweils von Freitag bis Sonntag auf den Bühnen am Zeithaus, vor dem Porsche-Pavillon und auf dem Piazza-Vorplatz mit einer Bandbreite von Elektro-Pop über Jazz bis hin zu Brass-Funk-Rap musikalische Vielfalt in den Park.

Die Autostadt bittet ihre Besucherinnen und Besucher, weiterhin die allgemeinen Hygienevorschriften und Verhaltensregeln zu beachten (www.autostadt.de/aktuell). (ampnet/av)