Auf den ersten Blick als Mercedes-Benz erkennbar

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Im ersten Halbjahr 2022 soll sie starten, die Mercedes-Benz T-Klasse, ein kleiner Van für Privatkunden. „Mit der neuen Mercedes-Benz T-Klasse werden wir ein Fahrzeug anbieten, das Familien und freizeitaktiven Menschen den Einstieg in die Mercedes-Benz-Welt ermöglicht“, beschreibt Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans, das Ziel des neuen Modells unterhalb der Mercedes-Benz V-Klasse, das den Privatkundenmarkt ins Visier nehmen soll.

Im August vergangenen Jahres hatte die Transporter-Sparte einen Nachfolger des kompakten Stadtlieferwagens Citan angekündigt, einschließlich einer vollelektrischen Variante. Auf der Plattform dieses Small Vans entstehen nun zwei Fahrzeuge, wiederum in Kooperation mit Renault-Nissan-Mitsubishi. Während der Mercedes-Benz Citan für gewerbliche Anforderungen ausgelegt ist, richtet sich die Mercedes-Benz T-Klasse vor allem an Privatkunden.

Dafür will Gordon Wagner, Chief Design Officer Daimler Group einen attraktiven Familienbegleiter schaffen, der durch sein Design, seine Proportionen und Wertanmutung begeistert: „Mit dem neuen Layout und Design der T-Klasse gelingt uns die Fusion von Funktionalität und Begehrlichkeit“, sagt er. Damit ist klar, die T-Klasse soll auf den ersten Blick als Mercedes-Benz erkennbar sein und über die typischen Eigenschaften der Marke verfügen. (ampnet/Sm)