SUV und Kombi sind die neuen Vans

Foto: Auto-Medienportal.Net

Foto: Auto-Medienportal.Net

Bei der neunten Leserwahl der Fachzeitschrift "Auto Strassenverkehr" zum „Familienauto des Jahres“ ist kein Van oder Kleinbus auf dem Treppchen. Die Wahl teilt sich zwischen sechs Kompakt-SUV und drei Kombis auf. Bei der Leserwahl 2020, an der sich 9341 Leser beteiligten, standen in drei Preiskategorien von 25.000 bis 45.000 Euro 128 Modelle in den Kategorien Design, Technik und Preis/Leistung zur Wahl. Die Marke Volkswagen ging bei der Wahl erstmals leer aus.

In der untersten Preiskategorie (bis 25.000 Euro) wählten die Leser den Skoda Octavia Combi beim Design auf den ersten Platz. Bei der Technologie setzte sich der Audi Q2 durch, das beste Preis-Leistung-Verhältnis bescheinigten die Leser dem Dacia Duster. Nach dem Sieg in der Gesamtwertung liegt der Skoda Octavia Combi auch in der Importwertung beim Design auf dem ersten Platz und setzte sich zusätzlich auch in der Kategorie Technologie an die Spitze. Das beste Preis-Leistung-Verhältnis bescheinigten die Leser auch in der Importwertung dem Dacia Duster.

In der mittleren Preisklasse (bis 35.000 Euro) setzte sich in den Kategorien Design und Technologie der Audi Q3 durch. Bei Preis/Leistung überzeugte der Skoda Superb Combi die Leser am meisten. In der mittleren Preisklasse der Importwertung setzte sich der Kia Proceed als schönstes Familienauto durch. In Sachen Technologie und Preis/Leistung sind die Leser unter den Importen am stärksten vom Skoda Superb Combi überzeugt.

In der Preisklasse bis 45.000 Euro wählten die Leser den italienischen Kompakt-SUV Alfa Romeo Stelvio zum schönsten Familienauto, er siegte auch in der Importwertung. In der Kategorie Technologie wurde der BMW 3er Touring an die Spitze gewählt, bei den Importen siegte der Volvo XC 60. Das beste Preis-Leistung-Verhältnis bietet nach Meinung der Leser der Kia Sorento, in der Importwertung der Hyundai Santa Fe. (ampnet/deg)