Skoda startet E-Sports-Rallye

Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Skoda startet eine Online-Rallyeserie. Bei der „Skoda Motorsport eChallenge“ können sich weltweit Fans untereinander und mit realen Rallye-Assen am Lenkrad eines virtuellen Fabia Rally 2 Evo messen. Los geht es in dieser Woche mit der virtuellen Rallye Argentinien (22. bis 26. April 2020), die in der Realität wegn des Corona-Virus verschoben werden musste.

Grundlage des Skoda-e-Games ist das Videospiel „DiRT Rally 2.0“, das von Codemasters für alle wichtigen Spielkonsolen wie PlayStation4 und X-Box One sowie als Computerspiel für Microsoft Windows entwickelt und produziert wurde. Die aktuelle Ausgabe ist die 13. Generation einer Serie, die ursprünglich unter dem Namen „Colin McRae Rally“ Bekanntheit erlangte. Der Rallye-Weltmeister von 1995 und 2007 bei einem Hubschrauberabsturz verunglückte Schotte hatte in seiner Karriere unter anderem auch einen Skoda Fabia WRC pilotiert.

Die Online-Veranstaltung steht fünf Tage lang allen weltweit registrierten Dirt-Gamern offen (direkter Link: https://dirtrally2.com/clubs/club/295041, Club-Name: SKODA ECHALLENGE). Die individuellen Ergebnisse werden in einer Rangliste registriert. Mit dabei sind Spitzenfahrer, die normalerweise bei realen Rallyes mit dem Fabia Rally 2 weltweit an den Start gehen. Unter ihnen sind Pontus Tidemand, WRC2-Champion von 2017, Rallye-Europameister (ERC1) Chris Ingram aus Großbritannien, der slowakische Champion Martin Koci und der schwedische Shooting-Star Oliver Solberg, der in der Saison 2020 von Skoda unterstützt bei ausgewählten Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft an den Start geht. Einer ihrer härtesten Konkurrenten ist der Skoda-Botschafter für E-Games, Petr Semerád, der als einer der erfahrensten tschechischen Teilnehmer in der virtuellen Welt von Dirt Rally 2.0 gilt. Die Sieger der Skoda-Motorsport-e-Challenge bekommen Preise.

Über die virtuelle Rallye-Serie wird regelmäßig unter dem Hashtag #BEATSKODAACES in den Social-Media-Kanälen von Skoda Motorsport berichtet. Außerdem zeigt nach der Veranstaltung ein Highlight-Video die Höhepunkte des Wettbewerbs und schildert die Eindrücke von Petr Semerád. (ampnet/jri)