Opel sorgt für normalen Ablauf in der Werkstatt

Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel-Händler sind für den Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen sowie den kurzfristigen Mobilitätsbedarf nur telefonisch und per E-Mail erreichbar. Der Service aber läuft auch unter Pandemie-Regeln normal weiter. Inspektionen, kleine Wartungen, Hauptuntersuchungen, Reparaturen sowie Schadensgutachten lassen sich wie gewohnt vereinbaren. Die Versorgung an Opel Original Ersatzteilen ist gesichert.

Aktionen wie „Opel Service 100 Prozent automotiviert“ laufen wie geplant. So können Kunden ihr Auto zu besonders günstigen Konditionen zum Nach-Winter-Check geben. Kleinere Wartungen wie ein Scheibenwischerwechsel werden von einigen Werkstätten sogar als Drive-Thru-Service angeboten, bei dem der Fahrer im Auto sitzen bleibt und so keinen direkten Kontakt zu den Mitarbeitern des Autohauses bekommt. Für den anstehenden Wechsel auf Sommerreifen haben die Opel-Partner passende Angebote auf Lager. (ampnet/Sm)