Nissan nimmt in England neues Presswerk in Betrieb

Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan hat im britischen Werk Sunderland ein neues, 60 Millionen Euro teures Presswerk in Betrieb genommen. Die Installation der über 2000 Tonnen schweren Anlage dauerte 18 Monate und ist Teil einer 460 Millionen Euro hohen Investition zur Produktion des nächsten Qashqai. Das Presswerk umfasst ein Recyclingsystem zur Trennung und Verarbeitung von Schrott sowie die Aufrüstung der bestehenden Stanzanlage, von der aus flache Zuschnitte – die pressfertigen Bleche – zur neuen XL-Presse geführt werden. Sie ist in der Lage, jährlich mehr als 6,1 Millionen Fahrzeugbleche mit einer kombinierten Maximalkraft von 5400 Tonnen zu verarbeiten.

Die Investition in die Produktion des Qashqai kommt zu den 115 Millionen Euro hinzu, die in die Einführung des neuen Juke investiert wurden. Sie sind wiederum Teil einer geplanten Gesamtinvestition in das Werk Sunderland von insgesamt 1,15 Milliarden Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren. Förderung zur jüngsten Investition erhielt Nissan vom britischen Ministerium für Wirtschaft, Energie und Industriestrategie.

Vom Qashqai wurden in Großbritannien bereits mehr als drei Millionen Fahrzeuge gefertigt. Seit Oktober vergangenen Jahr wird außerdem der Nissan Juke ausschließlich in Sunderland produziert. (ampnet/jri)