Der höhere Bonus für Elektroautos ist durch

Foto: Auto-Medienportal.Net/Wuttke

Foto: Auto-Medienportal.Net/Wuttke

Der Bonus wird für batterieelektrische Fahrzeuge (BEV) und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge (PHEV) bis 40.000 Euro Nettolistenpreis um 50 Prozent erhöht. Er steigt damit für BEV auf 6000 Euro, bei PHEV auf 4500 Euro. Für E-Fahrzeuge mit einem Nettolistenpreis von über 40.000 bis 65.000 Euro steigt der Umweltbonus um 25 Prozent (BEV: 5000 Euro; PHEV: 3750 Euro). Die neuen Förderrichtlinien wurden heute im Bundesanzeiger veröffentlicht, treten also am Mittwoch, 19. Februar 2020 in Kraft, rückwirkend ab 4. November 2019.

Die PHEV-Kriterien umfassen zudem einen maximalen CO2-Wert von 50 g/km oder eine elektrische Reichweite von mindestens 40 Kilometern. Diese Reichweitenvorgabe gilt bis 31. Dezember 2021. Danach wird sie auf 60 Kilometer erhöht, ab 1. Februar 2025 auf 80 Kilometer. (ampnet/Sm)