Jeep legt Strom auf die Hinterachse

Foto: Auto-Medienportal.Net/Jeep

Foto: Auto-Medienportal.Net/Jeep

Jeeps erste Plug-in-Hybride, der Renegade xe4 und der Compass xe4, sind ab sofort auf einer Online-Plattform des Herstellers zu entdecken. Interessierte können ihr Interesse bis zum 9. März bekunden und erhalten die „First Edition“ der Fahrzeuge im Sommer. Beide Fahrzeuge schaffen eine rein elektrische Reichweite von 50 Kilometern und leisten 240 PS. Die First Edition basiert bei beiden Fahrzeugen auf der Topausstattung. Der Renegade xe4 ist in der Konfiguration „Offroad“ für 38.800 Euro, der Compass in der Konfiguration „Urban“ für 43.300 Euro zu haben.

Der Elektromotor treibt bei beiden Modellen die Hinterachse an, vorne arbeitet ein 1,3-Liter-Turbo-Benziner. In rund sieben Sekunden spurten die beiden Jeep von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt jeweils 130 km/h im Elektrobetrieb und 200 km/h im Hybridbetrieb. Die Hochvolt-Batterie lädt sich entweder während der Fahrt oder über eine externe Steckdose auf.

Beide Fahrzeuge werden zu den neuen Fahr-Modi Hybrid, Electric und E-Save auch Funktionen wie zum Beispiel Sportmodus, Eco-Coaching und Smart Charging per Infotainmentsystem oder Handy-App bieten. Zur Serienausstattung gehören unter anderem 19 Zoll große Räder und Bi-Xenon-Scheinwerfer für den Compass Urban und 17 Zoll große Räder sowie Voll-LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten für den Renegade Offroad, Das Uconnect-8.4-Multimediasystem mit Navigation und 8,4 Zoll großem Touchscreen sowie Smartphone-Integration und erweiterter Konnektivität sind mit an Bord.

Weitere modellspezifische Ausstattungen sind unter anderem Uconnect-Services mit integrierter SIM-Karte, Totwinkelwarner, schlüsselloser Zugang und ein erweitertes Audiosystem. Der Compass First Edition verfügt zusätzlich über eine elektrisch angetriebene Heckklappe. Eine Sitz- und Lenkradheizung, eine Dachreling und ein Park-Paket mit einem automatischen Einpark-Assistenten sind ebenfalls an Bord.

Die First-Edition-Modelle des Jeep Renegade 4xe und des Compass 4xe sind mit einer vierjährigen Fahrzeuggarantie sowie einer achtjährigen Garantie für die Hochvolt-Batterie ausgestattet und enthalten sowohl ein Ladekabel zum Anschluss an das Stromnetz zuhause als auch ein dreiphasiges Kabel für den Anschluss an öffentliche Ladestationen. Mit einer Ladeleistung von je nach Ladesäule bis zu drei Kilowatt laden die Fahrzeuge in 3,5 Stunden. Eine Erhöhung der Ladeleistung auf 7,4 Kilowatt ist möglich, wodurch die Ladegeschwindigkeit erhöht und die Zeit auf 100 Minuten reduziert wird.

Zur Markteinführung der 4xe-Modelle werden die drei Ausstattungsstufen Limited, S und Trailhawk hinzukommen. Alle PHEV-Modelle werden Anfang des Sommers in den Jeep-Showrooms eintreffen. (ampnet/deg)