Alexa Skill und Google Home reden bei Skoda mit

Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Skoda weitet seine Konnektivitätsdienste aus. Connect ist ab sofort auch über Google Home nutzbar und ermöglicht die Abfrage von Daten und Informationen zum Fahrzeug in englischer Sprache. Außerdem wurde Skoda Connect Alexa Skill erweitert. Über den Amazon-Sprachassistenten lassen sich nun zusätzlich spezifische Informationen für elektrifizierte Fahrzeuge abrufen. In iV-Modellen versteht Alexa neben Deutsch, Englisch und Französisch nun auch Italienisch und Spanisch.

Mit der ersten Google-Home-Version bei Skoda lassen sich zunächst in Englisch – weitere Sprachen werden folgen – zahlreiche Fahrzeuginformationen abfragen und Aktionen aus der Ferne steuern. So kann der Sprachassistent beispielsweise den Fahrzeugtyp und die Motorisierung sowie den aktuellen Fahrzeugstatus mitteilen und einen Fahrzeugzustandsbericht abgeben. Google nennt auf Wunsch den momentanen Ölstand, die nächsten Termine für Ölwechsel und Inspektion sowie die aktuelle Kraftstoffmenge und Reichweite. Fahrdaten wie zurückgelegte Distanzen, Durchschnittsverbrauch und -geschwindigkeit sowie Kilometerstand sind ebenso abrufbar wie die aktuelle Parkposition. Außerdem beantwortet der Sprachassistent die Frage, ob alle Fenster und Türen geschlossen, das Licht ausgeschaltet und der Skoda verriegelt ist.

Im rein elektrischen Citigo iV und im Plug-in-Hybrid Superb iV lassen sich über Alexa Skill der aktuelle Zustand der Lithiumionen-Batterie sowie der momentane Ladestand und die entsprechende elektrische Reichweite abfragen. Außerdem kann vor einer geplanten Abfahrt per Sprachbefehl die Klimaanlage eingeschaltet oder die Heizung kontrolliert werden. Ladevorgänge lassen sich anhand von Sprachbefehlen ebenfalls starten oder beenden. (ampnet/jri)