Cezeta als Elektroroller wiederbelebt

Foto: Auto-Medienportal.Net/Cezeta

Foto: Auto-Medienportal.Net/Cezeta

Charakteristisch für die von 1957 bis 1964 in der ehemaligen Tschechoslowakei gebauten Roller der Marke Cezeta war der lange in die Karosserie integrierte und feststehende vordere Kotflügel, der auch zum Gepäcktransport diente. Ein in den 1990er Jahren nach Tschechien ausgewanderter Brite hat den Roller nun wiederbelebt – mit Elektroantrieb. Der Cezeta 506 wird in zwei Versionen mit 11 PS (8 kW) Spitzenleistung und ca. 85 km/h Höchstgeschwindigkeit sowie als 11-kW-Version (15 PS) mit 120 km/h angeboten. Als Reichweiten werden bis zu 100 bzw. 150 Kilometer angegeben.

Derzeit versucht Cezeta mit Mietfahrzeugen den Nostalgie-Scooter zumindest in Prag bekannter zu machen. Während die Wochenend-Ausleihe 150 Euro kostet, schlägt der Kauf mit rund 12 000 Euro bzw. über 14 000 Euro zu Buche. Ein günstigeres Modell ist aber angekündigt. In Deutschland gibt es keinen Importeur, wohl aber einen Händler in der Schweiz und zwei in Frankreich. (ampnet/jri)