Skoda tritt in Dresden mit in die Pedale

Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Skoda fährt beim Velorace Dresden (11.8.2019) zum siebten Mal in Folge als offizieller Hauptsponsor und Namensgeber vor. Das beliebte Jedermann-Radrennen lockt wieder rund 1800 Hobbyathleten und zehntausende Zuschauer in die sächsische Hauptstadt. Mittendrin sind rund 130 Radsportler, die für das Skoda-Veloteam in die Pedale treten. Die Marke stellt den Organisatoren erneut 15 Begleitfahrzeuge zur Verfügung. Hierzu zählt neben Octavia, Karoq und Kodiaq erstmals auch der komplett neue Scala. Zudem präsentiert sich der Autohersteller abseits des Renngeschehens mit einer eigenen Roadshow-Bühne vor der Frauenkirche.

Die Mitglieder des Veloteams gehen mit Trikots in den Farben der tschechischen Marke in die Rennen über 42, 63 und 105 Kilometer. Sie profitieren unter anderem von professioneller Betreuung inklusive Mechanikerservice und Massage und erhalten Zugang zum Skoda-VIP-Bereich. Die Plätze für die Jedermann-Rennen werden regelmäßig auf www.welovecycling.de verlost. Im vergangenen Jahr legten die insgesamt 1700 Radler des Skoda-Veloteams bei verschiedenen Radsportveranstaltungen mehr als 150 000 Kilometer zurück.

Als besonderes Highlight für Radsport-Fans zeigt Skoda in Dresden das „Red Car“ der Tour de France. Der rote Superb diente Tour-Direktor Christian Prudhomme während des Rennens als rollende Kommandozentrale. (ampnet/jri)