Das sind die „Firmenautos des Jahres 2019“

Foto: Auto-Medienportal.Net/ETM-Verlag

Foto: Auto-Medienportal.Net/ETM-Verlag

157 Furhparkleiter, Flotten-Dienstleistungsexperten und Chefredakteure europäischer Fachmedien haben die ihrer Ansicht nach besten „Firmenautos des Jahres 2019“ gewählt. Den Preis vergibt die Fachzeitschrift „firmenauto“. 275 Modelle in 15 Fahrzeugkategorien gingen ins Rennen. Am Start waren in jedem Segment die als Firmen-bzw. Geschäftswagen meistverkauften Modelle. Sie wurden mit Unterstützung des Marktforschungsinstituts Dataforce ermittelt.

Unterteilt ist der Preis jeweils in eine Gesamt- und eine Importwertung. Gesamtsieger wurden ausschließlich deutsche Fabrikate. Die Gewinner im Einzelnen: VW Up und Fiat 500 (Minicars), VW Polo und Seat Ibiza (Kleinwagen), Audi A3 und Skoda Octavia (Kompaktklasse) Audi A4/VW Passat und Skoda Superb (Mittelklasse), Audi A6 und Volvo S90/V90 (obere Mittelklasse), BMW 7er und Tesla Model S (Oberklasse), VW Touran und Reanult Scénic (kleine Vans), Mercedes-Benz V-Klasse und Seat Alhambra (Maxivans), VW T-Roc und Seat Arona (kleine SUV), Audi Q3 und Skoda Karoq (kompakte SUV), BMW X3 und Volvo XC60 (Midsize-SUV), BMW X5 und Volvo XC90 (große SUV), VW Amarok und Nissan Navara (Pick-ups), Audi e-Tron und Tesla Model 3 (Newcomer) sowie Audi e-Tron und Renault Zoe (Elektroautos). (ampnet/jri)