Preise

  • Welche Entgelte muss ich für meine Dienstleistung heranziehen?

    Die folgenden Entgelte sind Mindestentgelte, die Sie in Abhängigkeit Ihres zusätzlichen Aufwands für Dokumentation, Reisekosten und Recherche angemessen erhöhen können.

    Mindestentgelte Brutto/Netto

    Gutachten gem. § 19(2) i.V.m §21 StVZO:

    Fahrzeugart Anhänger ohne Bremse Kraftrad mehrspurige Fahrzeuge
    bis 3,5 t und lof bis 40 km/h über 3,5 t
    § 19(2) i.V.m. § 21 StVZO 42,00 € 55,00 € 60,00 € 75,00 €
    35,29 € 46,22 € 50,42 € 63,03 €

    Mehraufwand zu der Dienstleistung in EGUB (§ 19(2) i.V.m. § 21 StVZO) wird mit 28,00 € brutto je ¼ Stunde verrechnet.

    Beispiele Entgeltgestaltungen (Pkw) Brutto:

    Rad-/Reifenkombination 60,00 €
    Rad-/Reifenkombination i. V. m. Tieferlegung 116,00 €
    Rad-/Reifenkombination i. V. m. Gewindefahrwerk i. V. m. Distanzscheiben 172,00 €
    Bitte beachten Sie, Ihren zeitlichen Mehraufwand für bspw. Recherche oder weitere Prüfungen zusätzlich zu verrechnen.

    Gutachten gem. § 21 StVZO

    Beispiele Entgeltgestaltungen (Pkw) Brutto:

    Fahrzeugart

    Anhänger ohne Bremse Kraftrad mehrspurige Fahrzeuge
    bis 3,5 t und lof bis 40 km/h über 3,5 t
    § 21 StVZO "alt" *

    55,00 €
    46,22 €

    65,00 €
    54,62 €
    90,00 €
    75,63 €
    100,00 €
    84,03 €
    § 21 StVZO "alt" *
    zzgl. § 23 StVZO **
    27,50 €
    23,11 €
    32,50 €
    27,31 €
    45,00 €
    37,82 €
    50,00 €
    52,02 €
    § 21 StVZO "neu"
    (für Neufahrzeuge)
    80,00 €
    67,23 €
    90,00 €
    75,63 €
    130,00 €
    109,24 €
    150,00 €
    126,05 €
    * auf Grund § 14(2) Satz 4 FZV · ** Entgelt für § 23 StVZO gem. gültiger GTÜ-Entgeltliste wird separat erhoben

    Anmerkungen

    • Eine ggf. notwendige Untersuchung des Motormanagements und des Abgasreinigungssystems (UMA) ist separat zu berechnen.
    • § 21 StVZO (neu): Alle Fahrzeugklassen außer M, N, O gemäß 2007/46/EG.
    • Bei Ausschreibungen durch Großkunden wenden Sie sich bitte an den Leiter des Technischen Dienstes.
  • Am 03.12.2016 ist die neue GebOSt in Kraft getreten. Dies haben wir zum Anlass genommen die TD-Info TD/10/02 zu überarbeiten und anzupassen.

    Basis für die Preise ist der Beschluss des BLFA-TK (149. Sitzung, TOP 5.5) zur Umsetzung des VdTÜV-Vorschlages "Abgestimmtes Vorgehen der Technischen Prüfstellen in Deutschland" hinsichtlich der Einzelgenehmigungen nach § 13 EG-FGV. Es gelten für die USB der GTÜ folgende Preise für Einzelabnahmen gem. o.g. Vorschrift (Grundlage ist die GebOSt).

    Prinzipiell setzen sich die Preise / Gebühren aus drei Teilen zusammen:

    1. Gebühr für die Fahrzeugabnahme gemäß Gebührennummer 413 GebOSt
      Enthalten sind die Identifikation des Fahrzeugs und die Bestätigung der korrekten Fahrzeug-beschreibung und der Vorschriftsmäßigkeit des Fahrzeugs (Gutachten/ZBI)
    2. Gebühr für die Dokumentation
      Enthalten sind die Erstellung der Nachweisliste und des Genehmigungsbogens. Für diese Tätigkeiten beträgt die Gebühr lt. GebOSt (Nr. 412) je angefangene Viertelstunde höchstens 27,00 €. Es wird ein Zeitaufwand von mindestens ¼ Std. bzw. ½ Std. angesetzt.
    3. Gebühr für aufwandsbezogene Zusatzaufgaben
      Diese Gebühr enthält z.B. Datenbeschaffung/-ermittlung und Fahrzeugprüfungen. In erster Linie handelt es sich hier um das Beschaffen von Teilgutachten, System- und Teilegenehmigungen, Herstellerbescheinigungen etc. und um das Prüfen und Messen am Fahrzeug einschließlich der Dokumentation der Ergebnisse (Prüfprotokolle). Die Gebühr beträgt auch hier höchstens 27,00 € je angefangene Viertelstunde. Für den Regelfall ist ein Zeitaufwand von mindestens ¼ Std. angesetzt.

    Fall A: Der Kunde stellt das Fahrzeug vor. Alle erforderlichen Unterlagen, Fahrzeugdaten und Prüfprotokolle liegen vor (vom Kunden geliefert). Der USB bestätigt die korrekte Beschreibung und die Vorschriftsmäßigkeit des Fahrzeugs (§ 13 (4) EG-FGV) mit seinem Gutachten, er erstellt die Nachweisliste und den Genehmigungsbogen. Dieser Umfang ergibt die Mindestgebühr A.

    Fall B: Der Kunde stellt das Fahrzeug vor. Ein weiterer Aufgabenumfang, wie zusätzliche Prüfungen und Messungen und die Erstellung der Prüfprotokolle, Aufwand für die Datenbeschaffung etc. sind noch zu erarbeiten. Dieser Umfang ergibt die Mindestgebühr B.

    Netto-Preise in €:

    Fahrzeugart Anhänger ohne Bremse
    bis 3,5 t
    Mehrspurige Kfz (M, N), Anhänger mit Bremse
    bis 3,5 t bis 7,5 t bis 12 t bis 18 t bis 32 t über 32 t
    1) Fahrzeugabnahme 49,70 87,40 95,50 108,00 120,00 138,00 157,00
    2) Dokumentation 27,00 54,00 54,00 54,00 54,00 54,00 54,00
    Mindesgebühr A 76,70 141,40 149,50 162,00 174,00 192,00 211,00
    3) Zusatzaufgaben
    1/4 Stunde: 27,00
    1/2 Stunde: 54,00
    1 Stunde: 108,00
    27,00 54,00 54,00 54,00 54,00 54,00 54,00
    Mindestgebühr B 103,70 195,40 203,50 216,00 228,00 246,00 265,00

    Basierend auf der Gebühr für die Fahrzeugabnahme können mit Kunden Festpreise vereinbart werden. 
    Im Falle der Begutachtung mehrerer gleicher Fahrzeuge, kann die Dokumentationsgebühr gemäß Punkt 2) ab dem zweiten Fahrzeug reduziert bzw. dem Kunden erlassen werden, sofern der Begutachtungsprozess angemessen gut vorbereitet war.

    Fallen keine weiteren Zusatzaufgaben (Punkt 3) an, kann auf diesen Anteil der Gebühr verzichtet werden.

    Nach fast 7 Jahren wurden die Gebühren der GebOSt in diesem Bereich angepasst. Die Erhöhung der Mindestgebühren beträgt für diesen Zeitraum ca. 12 %. Wir bitten Sie die Gebührenanpassung bei Ihrer Preisgestaltung zu berücksichtigen.

    Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter 0711 97676-510 oder technischerdienst@gtue.de zur Verfügung.