„Auto Bild“ und Schwacke sagen die „Wertmeister“ voraus

Foto: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

Foto: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

Mit einem prognostizierten Restwert von 65,9 Prozent nach vier Jahren ist der Range Rover Evoque P250 aktuell das wertstabilste Auto auf dem deutschen Markt. „Auto Bild“ und Schwacke kürten das kompakte SUV gestern Abend nicht nur zum Sieger in seinem Segment, sondern zum „Wertmeister 2019“-Gesamtsieger. Den geringsten Wertverlust in Euro hat der Einschätzung nach der Dacia Sandero SCe 75 mit 2440 Euro in vier Jahren.

Und das sind die übrigen Wertmeister 2019: VW Up TSI (Restwert: 57,1 Prozent; Kleinstwagen), Audi A1 40 TFSI Sportback S-Tronic (63,3 %; Kleinwagen), Mazda3 Skyactiv-G 165 Drive i-Eloop (63,5 %; Kompaktklasse), BMW 320i Automatik (54,7 %; Mittelklasse), Mercedes-Benz B 250 7G-DCT (53,4 %; Kompakt-Vans), Mercedes-Benz V 250 d lang 9G-Tronic (55,6 %; Vans), Audi Q2 40 TFSI Quattro S-Tronic (58,6 %; kleine SUV), BMW X5 x-Drive 30d (60,5 %; SUV), Audi A6 Avant 35 TDI S-Tronic (49,8 %; Oberklasse), Porsche Panamera 4 (48,3%; Luxusklasse), Porsche 911 Carrera S PDK (60,4 %; Sportwagen) und Audi e-Tron 55 Quattro (58,7 %; Elektroauto). (ampnet/jri)