Sie schon, dass die Mund-zu-Mund-Propaganda auch online funktioniert? Das Internet eröffnet heute völlig neue Wege in Sachen Weiterempfehlung und Mundpropaganda. Zahlreiche Portale, auf denen Menschen Dienstleistungen/Produkte usw. bewerten können, ermöglichen Ihnen, Ihre Kunden zu den Top-Verkäufern Ihrer Leistungen und Services zu machen. Von eigenen Kunden empfohlen zu werden, ist nicht nur die wirkungsvollste, sondern auch die kostengünstigste Form der Neukundengewinnung!

Wie wichtig sind die Bewertungen der anderen?

Manchmal ist die Vielzahl der Angebote so groß, dass man total überfordert ist. Wenn man Ihre Prüfstelle/Ihr Büro nicht kennt, kann man im Grunde nicht sicher sein, ob die Qualität der Dienstleistungen wirklich den eigenen Wünschen und Anforderungen entspricht.

Da kommt das Empfehlungsmarketing zu Hilfe. Empfehlungsmarketing ist das kostengünstigste Marketing und bereitet Ihnen keinen großen Aufwand.

Einzige Aufgabe

proaktiv die Kunden um Empfehlungen zu bitten. Wie? Nach einer erfolgreich erbrachten Leistung gibt es bestimmt 5 Minuten Zeit, während der/die Kunde/in auf die Rechnung wartet. Das ist der beste Zeitpunkt, Ihre Kunden um eine Empfehlung zu bitten. Nutzen Sie diese Zeit zu Ihren Gunsten.

Stellen Sie im Wartebereich einen Computer oder ein Tablet zur Verfügung, auf dem Ihr Google-My-Business-Eintrag schon geöffnet ist und lassen Sie Ihre Kunden Sie bewerten. Beachten Sie: Eine Bewertung, die in Google-My-Business eingetragen wurde, kann nicht von Ihnen gelöscht werden. Dies betrifft vor allem negative Einträge.

Wie soll es gehen?

Sprechen Sie Ihre Kunden emotional an: "Ach übrigens, wenn Sie mit uns zufrieden waren, dann sagen Sie es doch bitte weiter. Und falls Sie mal nicht so zufrieden sind, dann sagen Sie es bitte gleich mir." Emotional berührte Kunden sind kommunikativer als andere. Mit großer Leidenschaft und Überzeugungskraft in der Qualität Ihrer Arbeit werden Sie andere ermuntern, weiter bei Ihnen Kunde zu sein oder neuer Kunde zu werden.

Idealerweise können Sie Ihre Kunden am Ende noch belohnen. Nutzen Sie passende Werbeartikel zur Kundenbindung. Ein kleines persönliches Geschenk bindet die Kunden an Ihre Prüfstelle und an die Marke GTÜ.

Note: Wichtig ist, dass die "Belohnung" für eine Kundenbewertung nie in direktem Zusammenhang mit der Bitte um eine Bewertung genannt werden darf. Der Kunde darf seine Bewertung nicht in dem Wissen und der Erwartungshaltung abgeben, im Anschluss daran auf jeden Fall eine Belohnung zu erhalten. Die Google-Richtlinien untersagen ausdrücklich die Vergabe von Gegenleistungen für Rezensionen: https://support.google.com/business/answer/3474122?hl=de

Das Gleiche gilt auch bei der Vergabe von Gutscheinen gegen Bewertungen (egal ob positiver oder negativer Art) als Verstoß gegen das UWG behandelt: https://openjur.de/u/663041.html und https://www.it-recht-kanzlei.de/gegenleistung-kundenbewertung-online-shop.html