Versicherungs-Dienstleister gewinnt Abschlepp-Konzession

Foto: ADAC

Foto: ADAC

Die GDV Dienstleistungs-GmbH (GDV DL) hat die Konzession für den Betrieb einer Abschleppzentrale zur Vermittlung von Privataufträgen und den Auftrag zur Vermittlung von Polizeiaufträgen im Gebiet des Bundeslandes Baden-Württemberg erhalten. Danach verpflichtet sich die GDV DL ab September 2018, nach einem Verkehrsunfall Abschleppunternehmen im Sinne von Privat- und Polizeiaufträgen im Bereich Abschleppen, Bergen und Verwahren zu vermitteln.

Alle baden-württembergischen Polizeipräsidien übermitteln zukünftig Privat- und Polizeiaufträge an die Abschleppzentrale der GDV DL. Die informiert nach einem festgelegten Vermittlungsverfahren, eventueller Besonderheiten am Einsatzort oder einer etwaigen Präferenz des Verkehrsteilnehmers, das geeignete Abschleppunternehmen. Die selbst entwickelte Software der Abschleppzentrale wird auf länder- und regionalspezifische Bedürfnisse angepasst und jeder Vorgang wird detailliert dokumentiert. Die laufende qualitative Überprüfung der gelisteten Abschleppunternehmen rundet die Aufgaben der Abschleppzentrale Baden-Württemberg ab.

Seit 2001 koordiniert die GDV DL die Unfallräumungen für die bayerische Polizei. Insgesamt drei weitere Ausschreibungen in 2014 konnte die GDV DL für sich entscheiden und erhielt die Konzession für die Abschleppzentrale Schleswig-Holstein sowie der Abschleppzentralen für die Polizeipräsidien Ulm und Heilbronn. 2016 erhielt die GDV DL einen weiteren Zuschlag zur Vermittlung hoheitlicher Aufträge (sog. Polizeiaufträge) in Schleswig-Holstein. (ampnet/Sm)