Aral behauptet Marktführerschaft

Foto: Auto-Medienportal.Net/Aral

Foto: Auto-Medienportal.Net/Aral

Aral hat seine Position als Marktführer im deutschen Tankstellengeschäft im vergangenen Jahr behauptet. Der Marktanteil lag bei 21,5 Prozent. Bei einem Anstieg des Kraftstoffabsatzes um 1,3 Prozent verbesserte sich Aral mit seinen insgesamt 2444 Stationen leicht stärker auf rund 7,7 Millionen Tonnen.

Auch im Waschgeschäft war das Unternehmen die Nummer eins Die 1200 gesellschaftseigenen Stationen setzten über 105 Millionen Euro mit Autowäschen um, was einem Plus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht und ein Rekordergebnis ist. Mit insgesamt über 15 Millionen Autowäschen ließ 2016 statistisch gesehen jeder dritte Autofahrer sein Fahrzeug einmal bei Aral waschen.

Im Shop-Geschäft belief sich der Außenumsatz der Tankstellenunternehmer im gesellschaftseigenen Netz auf rund 1,6 Milliarden Euro. Die rund 1200 Stationen erreichten damit das hohe Vorjahresniveau. Die wichtigsten Umsatzträger waren erneut Tabakwaren, Food-Service und Telefonkarten. Außerdem wurden täglich mehr als 85 000 Kaffee und Kaffeespezialitäten ausgeschenkt. (ampnet/jri)