Motorradmarkt nach Abverkäufen schwach ins neue Jahr gestartet

Foto: Auto-Medienportal.Net/Aprilia

Foto: Auto-Medienportal.Net/Aprilia

Nach dem enormen Schub durch den Abverkauf von ABS-losen Motorrädern sowie dem Auslaufen der Euro-3-Norm im Dezember ist der Markt für motorisierte Zweiräder in Deutschland entsprechend schwach ins neue Jahr gestartet. Mit 2210 Neuzulassungen über 50 Kubikzentimeter Hubraum wurde ein Minus von 36,7 Prozent verzeichnet. Bei den Krafträdern betrug es mit 1812 Einheiten 26,9 Prozent, die Kraftroller verbuchten mit 109 verkauften Fahrzeugen einen Rückgang um 60 Prozent.

Noch deutlicher zu spüren bekamen nach Angaben des Industrieverbands Motorrad (IVM) die Leichtkrafträder die vorgezogenen Käufe zum Jahresende: Mit lediglich 120 Stück ging ihr Absatz im vergangenen Monat um 70,4 Prozent zurück, während es bei den Leichtkraftrollern mit 169 Neuzulassungen 50,3 Prozent weniger waren als im Januar 2016. (ampnet/jri)