Internationales Forum Design zeichnet wieder Fahrzeuge aus

Foto: Kia

Foto: Kia

Die Jury des „iF Design Award“ hat auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Fahrzeugen ausgezeichnet. Welche von ihnen zusätzlich noch den Gold-Status erreichen, wird bei der Preisverleihung am 10. März 2017 in der BMW-Welt in München bekanntgegeben.

Einen Award des Internationalen Forums Design (IF), die 1953 aus der Sonderschau „Formgerechte Industrieerzeugnisse“ der Hannover Messe hervorging, erhalten die Kia-Modelle Optima Sportswagon, Niro und Rio sowie der Audi Q2, BMW 5er, Ferrari GTC4 Lusso, der Pick-up Fiat Toro, der Hyundai i30, Infiniti Q60, der Neoplan Tourliner, Qoros 5 SUV Q-Lectric und der Roewe RX5. Als einziges Serienmotorrad wurde die Yamaha XSR 900 ausgezeichnet. Preisträger unter den Konzeptfahrzeugen sind der Concept X2 und die Vision Next 100 (Motorrad) von BMW, der Mini Vision Next 100 und der Rolls-Royce Vision Next 100, der Qoros 2 PHEV Concept und der Ferrari 458 MM Speciale sowie der Volkswagen I.D.. 

Ein Design-Award ging außerdem unter anderem jeweils an die Wuppertaler Schwebebahn, den Radlader Weycor AR 250e, den Feldhäcksler Jaguar 900 und den Traktor M7001 von Kubota sowie den japanischen Leicht-Müll-Lastwagen Morita Press Master PA7. Ausgezeichnet wurden auch elf Fahrräder, einige Tretroller und der Paralympics-Sportrollstuhl von BMW. (ampnet/jri)