Kundenbindung im Kfz-Betrieb

Servicepotenzial im Kfz-Betrieb

Mit Ihren Tipps als Kfz-Fachmann positionieren Sie sich bei Ihren Kunden als kompetenter und sachkundiger Ansprechpartner. Die GTÜ unterstützt Sie gerne bei Ihrer Kundenberatung.

Kundeninformation Motorenöl

Foto: KDBusch/GTÜ

Foto: KDBusch/GTÜ

Die Fakten: Fahrzeughalter – Motorenöl

Die Mehrheit der Autofahrer in Deutschland kontrolliert selten oder nie den Füllstand des Motorenöls und verlässt sich ganz auf den turnusmäßigen Ölwechsel im Rahmen der Inspektionen.

Ältere Fahrzeuge: Oft mit zu wenig Öl unterwegs

Die zweite große Ölstudie der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung und von Castrol hat ergeben, dass diese Frequenz oft nicht ausreicht: Jeder vierte Autofahrer ist mit einem mangelhaften Ölstand unterwegs. Dabei weisen vor allem Fahrzeuge mit zunehmendem Alter vermehrt einen falschen Füllstand auf.


Ölqualität: Vielfach mangelhaft

Eine Auswertung von Ölproben zeigt auf, dass im Schnitt fast jedes zweite Fahrzeug ab vier Jahren mit qualitativ mangelhaftem oder grenzwertigem Schmierstoff unterwegs ist.

Die daraus resultierenden Risiken sind Ihnen als Kfz-Fachleuten nicht unbekannt.

Der Service-Tipp für Kfz-Betriebe

Hier liegt das Servicepotenzial des Kfz-Betriebes, besonders bei diesen Fahrzeugen als Serviceleistung auch einen Blick auf den Ölstand zu werfen. Je nach Fall kann dann mit dem Fahrzeughalter die notwendige Maßnahme abgeklärt werden.

Der GTÜ-Marketingtipp

Greifen Sie das Thema Motorenöl auf und informieren Sie Ihre Kunden mit Fahrzeugen in den genannten Altersklassen (ab vier Jahren) über die Problematik.

Sprechen Sie Ihre Kunden vor Ort in der Werkstatt auf das Thema an und bieten Sie eine Ölstandsmessung und ggf. eine Ölqualitätsprüfung an.

Informieren Sie mittels eines Kundenschreibens Ihre Kunden zum Thema.

Bieten Sie z. B. in einer Aktion die Prüfung von Ölstand und nach Bedarf auch der Ölqualität an.

Überreichen Sie eine Kundeninformation zum Thema, z. B. die "GTÜ-Expertentipps" für ein langes Motorenleben.

Service schafft Kundennähe

  • Bieten Sie mit Ihrem Service Ihren Kunden einen praktischen Nutzen zum Erhalt und zur Pflege ihres Fahrzeugmotors und fördern Sie dadurch die Kundenbindung an Ihren Kfz-Betrieb.
  • Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Ihnen deren Fahrzeug wichtig ist.
  • Frischen Sie den Kontakt zu den Kunden auf, die nicht mehr regelmäßig in die Werkstatt kommen (Studien zeigen, dass Fahrzeuge ab einem Alter von sieben Jahren seltener in der Werkstatt zur Wartung oder Inspektion vorgefahren werden).

Die GTÜ unterstützt Sie gerne und wünscht Ihnen dabei viel Erfolg!

GTÜ-Prüfstützpunkte können diese Kundeninformation bei der GTÜ hier online abrufen.